Wüstentrekking mit Berberfrauen


auf den Spuren der Nomaden - Marokkos Wüste erleben
 

Die Idee Berberfrauen auf Kameltrekkings anzustellen, entstand während eines Wüstentrekkings im Gespräch mit Hafid Benyachou von Akabar Sahara Treks.

Die Einkommensmöglichkeiten für Witwen und geschiedene Frauen in der Wüstenregion sind sehr gering. Mit der Teilnahme an unseren Kameltrekkings haben sie die Möglichkeit, selber etwas zu verdienen.

Anfangs 2019 konnte ich, in Zusammenarbeit mit Akabar Sahara Treks, die ersten zwei Reisen  mit der Berberin Mona anbieten. Diese Reise war für alle ein einmaliges Erlebnis. Mona lebte bis 2008 mit ihrer Familie als Nomadin in der Wüste und weiss sehr viel über die Pflanzen der Wüste und deren Anwendung. So konnten wir neben dem bekannten marokkanischen Tee ab und zu auch einen Wüstenkräutertee geniessen und erfuhren einiges über die Heilpflanzen der Wüste.

In Zukunft möchte ich einmal pro Jahr ein Kameltrekking mit Berberfrauen anbieten.

Die Daten für unsere nächsten Touren finden Sie unter «Touren» 

 

Unser Team

Angela Elvedi

Angela Elvedi

Organisatorin

Nach meinem ersten Wüstentrekking in Marokko liessen mich dieses Land und seine Leute nicht mehr los. Ich wollte wieder hin und Land und Leute besser kennen lernen; vor allem das Leben und die Kultur «hinter» dem Atlas. Während meiner Besuche kam immer wieder die Diskussion auf, wie den Berberfrauen ein eigenes Einkommen ermöglicht werden kann. Daraus entstand dann die Idee, Berberfrauen für Kameltrekkings anzustellen. Die Frauen helfen beim Kochen und den anfallenden Arbeiten und können so etwas zu ihrem Einkommen beitragen. Dieses Projekt startete ich zusammen mit Akabar Sahara Treks anfangs 2019.

Akabar Sahara Treks

Akabar Sahara Treks

Team von Akabar Sahara Treks

Akabar Sahara Treks ist das Unternehmen von Hafid Benyachou. Hafid stammt aus einer großen Nomadenfamilie und erinnert sich noch gut, wie sein Vater mit den Herden von Marokko über Algerien bis nach Mali unterwegs war. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, die nomadische Bevölkerung der Sahara zu unterstützen. Er besitzt weder Geschäftsräume noch eigene Kamele oder Jeeps und arbeitet daher eng mit den Nomaden aus dem Ait Atta Stamm zusammen. Akabar Sahara Treks legt grossen Wert darauf, dass die Teilnehmenden sich wohl fühlen und während des Trekkings die Kultur und den Alltag der Nomaden erleben und kennenlernen.